Ankündigung

Am 15. April eröffnet die Ausstellung “Zeigerpointer – die wunderbare Welt der Abwesenheit” in Lindabrunn. Die Ausstellung behandelt das mediale Phänomen der Abwesenheit aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln. So werden neben der medialen Transformation, auch die Reproduktion der Bilder und die Geschichte des Zeigens aufgeschlüsselt.

Abwechslungsreicher und Spannender kann Abwesenheit kaum dargestellt werden. 14 Studierende der FH Joanneum Graz, mit Unterstützung von monochrom und EMEE, haben diese Ausstellung gestaltet.

Wir freuen uns Sie bei der Vernissage am 15. April um 19 Uhr im Symposium in Lindabrunn begrüßen zu dürfen! Die Ausstellung wird bis 8. Mai jeden Samstag und Sonntag von 14 – 19 Uhr geöffnet sein.

König Karl III.

Zeigegeste = Lenkung von Aufmerksamkeit und Verhalten durch Gebärden

Die Zeigegeste spielt im europäischen Kulturkreis eine nicht zu unterschätzende Rolle. Menschen zeigen. Ständig und überall. Hier, dort und da. Die Geste des Zeigens wird bereits als Kleinkind erlernt und angewandt.

Diese Geste ist auch in Gemälden aus dem 18. Jahrhundert zu erkennen und ein oft verwendetes Motiv, um den Blick der Betrachter_innen auf einen bestimmten Punkt zu lenken.

Vergleicht man die beiden Bilder (unten) miteinander, so lässt sich erkennen, dass beide Personen auf einen Punkt zeigen, der außerhalb des Bildes liegt und nicht zu sehen ist. Sie regen die Vorstellungskraft der Betrachter_innen an. Auch wirkt die Geste leicht erhaben, fast so als würde Karl III. auf sein Volk hinunterzeigen und der Ombudsmann auf etwas verweisen.

800px-Charles_III_of_Spain_high_resolution     Ombudsmann

König Karl III.                     Ombudsmann


Er hat das Unglück mitangesehen.

Zeigerpointer

Täglich geschehen dramatische Szenen und viel zu oft sind die Mitarbeiter_innen der Presse zu spät vor Ort, um diese hautnah zu dokumentieren. Dann ist es wichtig einen Zeugen zu finden, der auf die Unglücksstelle hinzeigt, um diese klar erkennbar zu machen.

Wenn auch Sie solche sogenannten ZEIGERPOINTER in Zeitungen oder online finden, helfen Sie uns unseren Fundus zu erweitern und laden Sie diese doch auf unserer Homepage monochrom.at/zeigerpointer/send hoch.